Reasons Behind–The Alpha Memory

Sie ist intelligent – Bachelor-Abschluss in Physik
Sie ist hübsch – Photographen reißen sich darum, sie als Modell vor ihre Kamera zu bekommen
Und sie kann hervorragend singen – Elisa Bonafè – Frontfrau von Reasons Behind aus Bologna (Italien). Nachdem 2012 die selbst veröffentliche EP “Ouverture” erschienen ist, liegt nun mit “The Alpha Memory” das Debut-Album vor.

imageRegen – Gewitter. Schnell die Tür zu machen. In einer Kammer (Keller/Dachboden) auf Schatzsuche gehen. Da bei findet Ely eine Spieluhr und zieht sie auf. Wenig später versucht sie die Melodie auf dem e-Piano nachzuspielen. Und sie gerät in’s Träumen. So beschaulich startet das Album. Aber gleich nach dem Intro geht’s dann richtig zur Sache. “Under the Surface” legt los mit treibendem Double-Bass, Rhythmusgitarre und Keyboards stoßen dazu, bevor  Elisa ihren klaren Sopran erklingen lässt. Wie für viele italienische Bands typisch setzen vor allem auch die Hooklines der Keyboards melodische Akzente ohne jedoch den Pathos wie z.B. bei Rhapsody of Fire zu versprühen. Das ist geradliniger Melodic Power Metal, der nicht in’s Kitschige abgleitet. Zwischendurch werden ruhigere Parts eingefügt, die dann aber wieder gnadenlos durch volle Metal-Power überrollt werden. Bei “Starlights In The Shades” folgen nach einer e-Piano-Einleitung zunächst bratende Gitarren.

Einen Ruhepunkt setzt die kurze aber wunderschöne Piano-Ballade “On Buterfly Wings”. Hier kann man die Stimme der Sängerin so richtig genießen. Gleich anschließend werden dann mit “The Ghost Under My Skin” wiederum keine Gefangene gemacht. Grandiose Gitarren-Hookes und der vorantreibende Rhythmus zeichnen diesen Song aus. Kurz vor Schluss des Albums dann der Titelsong, eine ausgewachsene Powerballade, in der Band noch einmal ihre musikalischen Fähigkeiten unter Beweis stellen kann, Keyboards, e-Piano und Gitarren im melodischen Wechselspiel. Und während des Outros befinden wir uns wieder in der kleinen Kammer, die Spieluhr lässt ihre Melodie erklingen, Ely’s Traum ist zu Ende.

Die Stimme von Sängerin Elisa Bonafè gehört für mich zu den besten und variabelsten Frauenstimmen im Metal. Das Songwriting ist auf hohem Niveau, die Arrangements sind abwechslungsreich. Ein sehr gelungenes Erstlingswerk, das Lust auf mehr macht! Kaufen kann man das Album im Resons Behind Store auf bigcartel.

Tracklist:

  1. A Broken Melody
  2. Under the Surface
  3. The Chemical Theater
  4. With Your Light
  5. Starlight in the Shades
  6. On Butterfly Wings
  7. The Ghost Under My Skin
  8. 1000 Fading Lives
  9. The Alpha Memory
  10. In the End? 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s