Hamburg Metal Dayz 2015 – Freitag

Zum vierten Mal fanden sie statt, die Hamburg Metal Dayz in der Markthalle. Nachdem ich letzten Jahr schon darüber berichtet habe, bin ich in diesem Jahr zum zweiten Mal bei diesen Event. Bilder von den Metal Dayz gibt es auf Flickr.

Mambo KurtDen Auftakt machte traditionell Mambo Kurt auf seiner Heimorgel. Zu diesem Zeitpunkt befanden sich lediglich zwei Photographen im ansonsten leeren MarX. MaschineMambo ließ sich dadurch jedoch nicht die Stimmung nicht verderben.

Kurz darauf eröffnete Maschine im großen Saal den Abend der Konzerte. Den Anfang machten By The Patient aus Kopenhagen. Die Dänen spielten Trash-Metal, der für meinen Geschmack doch etwas zu heftig ist. GesprächsrundenDeshalb schneller Wechsel ins MarX zu den überaus interessanten Gesprächsrunden (neudeutsch Panels).

Ich platzte mitten in die Diskussion zu “Booking – wie man Bands auf die Bühnen der Welt bringt”. Es gab viele gute Tipps für kleine Bands, wie aktiv die neuen Medien nutzen, kleinere Konzerte oder Festivals für Auftritte nutzen, …  Andererseits wurden auch die Probleme von Veranstaltern und Booking-Agenturen diskutiert.

GesprächsrundenWeiter ging es mit “Metal in Social Media – wie Facebook und Co. die Welt verändern”. Zuerst die Ernüchterung, mit meiner Nutzung von Facebook bin ich schon Old School. Anyway, Trotzdem ergänzen Medien wie Facebook, Flicker, … die Berichterstattung der klassischen Medien, so jedenfalls die Meinung der anwesenden Vertreter der Print-Medien (Metal Hammer). Besonders hervorgehoben wurde der Youtubekanal des dunklen Parabelritters.

Mambo KurtUnd dann betrat der König der Heimorgel Mambo-Kurt die Bühne und las aus seinem Buch “Heimorgel To Hell”. Mambo KurtNa gut, meistenteils war es wohl eher eine Nacherzählung, In das Buch schaute er immer nur kurz. Ein kurzweiliger und witziger Vortrag. Mambo hatte stets die Lacher auf seiner Seite. Aufgelockert wurde der Vortrag durch eine “Multimedia-Show”. Mit einem echten Dia-Projektor zeigte er alte Erinnerungsphotos aus seinem Leben. Dazu spielte er auf Flöte und Akkordeon. Ich denke, das Buch ist ganz klar eine Kaufempfehlung.

Blaze BaleyBlaze Bayley sprach oder sollte man besser sagen unterrichte die Anwesenden, worauf sie achten müssen, wenn sie Singen, Atemübungen, etwas Theorie zur Lauterzeugung, Tja und kein Alkohol vor dem Konzert. Und er zeigt, welche Dinge für ihn auf Tour unerlässlich sind. Die schwarzen Socken sind noch verständlich, Aber wozu ein Fernglas unentbehrlich sein soll, erschließt sich mir nicht wirklich.

High FighterGanz zum Schluss gab’s im MarX auch noch Live-Musik auf die Ohren. High Fighter ersetzten Godsized, die kurzfristig absagen mussten. Die Band um Frontfrau Mona Miluski spielen eine Mischung aus Stoner Metal, Blues und Hardcore. Ihre 5-Track-Debut-EP “The Goat Ritual” spielten sie live im Probenraum ein. Auf der Bühne entfesselte der Fünfer wahre Urgewalten!

Samstag

Ein Gedanke zu “Hamburg Metal Dayz 2015 – Freitag

  1. Pingback: Hamburg Metal Dayz 2016 – eine Vorschau | News about Melodic Rock and Metal Music

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s