Interview mit Wicked Plan

11011566_962305747122812_2886585766426154787_nRKE: Danke, dass ich dieses Interview mit Euch machen kann.
Leider musstet Ihr Eure Auftritte beim Baltic Hell im August absagen, ich hoffe Yanik hat die Operation gut überstanden.

Yanik: Vielen Dank für die Nachfrage. Ich bin mittlerweile wieder Topfit und freue mich auf die kommenden Gigs. Natürlich auch bald wieder in Deutschland.

RKE: Gibt es schon Pläne, für zukünftige Auftritte in Deutschland?

Natali: Leider gibt es für die nächsten paar Monate keine konkreten Termine für Konzerte in Deutschland. Wir arbeiten daran und werden auf der Homepage die Termine veröffentlichen, sobald diese bekannt sind.

RKE: Ihr seid in Deutschland nicht so bekannt. Stellt die Band zu Anfang bitte kurz vor.

Natali: Wir sind zu viert in der Band, Dan der Saitenzauberer an der Gitarre, Ed der Tieftöner am Bass, Yanik der Groove Maker an den Drums und ich am Mikro.

WICKED%20PLAN%20promo%20-%2000b%20Band%20landscape%20(Y62A1284)RKE: Ich habe mal versucht den Bandnamen ins Deutsche zu übersetzen (Gottloser/böser Plan). Was bedeutet er tatsächlich und wie seid Ihr auf den Namen “Wicked Plan” gekommen?

Dan: Für mich bedeutet WICKED PLAN ein Plan mit einer versteckten Absicht. Nicht unbedingt böse, aber ein heimlicher Plan.

RKE: Welche Musiker und Bands beeinflussen Euch in Eurem Schaffen.

Natali: Ich hab da einige die mich beeinflusst haben: zum einen war’s Jutta Weinhold, hab ihre Musik sehr viel gehört. Zum anderen waren es Bruce Dickinson, Rob Halford, Axel Rose, Jeff Scott Soto und Ronnie James Dio.

Dan: Mich haben in Bezug auf WICKED PLAN vor allem Yngwie Malmsteen und klassische Komponisten des Barock beeinflusst. Nebst vielen 80ies Hard Rock und Heavy Metal Gitarristen und Bands wie Iron Maiden, Metallica, Megadeth, George Lynch von Lynch Mob und Dokken.

WICKED%20PLAN%20captured%20on%20stage%20Z7%202016-09-03%2001Yanik: Mich beeinflussen vor allem Drummer wie Chris Adler (Lamb of God) und Dave McClain (Machine Head). Metaldrummer, die es meiner Meinung nach schaffen, einen Song nach Metal klingen zu lassen, ohne 5 min dass Doublebasspedal durchzuknallen, sondern sich genau überlegen wann, wo und wie draufgehauen wird.

Ed : Vor allem Steve Harris von Iron Maiden. Aber auch Bassisten aus allerlei Musikstilen: z.B. Jaco Pastorius, Stanley Clarke, Gene Simmons, u.v.a. Musiker, die den Bass im Vordergrund gebracht haben.

RKE: Gegründet wurde Wicked Plan 2012, was habt Ihr davor gemacht.

Dan: Vor WICKED PLAN habe ich in verschiedenen Hard Rock/Metal Bands gespielt, früher noch vermehrt mit Exotic Metal Elementen im Stil von Marty Friedman/Megadeth. Mit WICKED PLAN dann konsequenter mit Elementen aus der Barock Musik, um dem WICKED PLAN einen klaren Stil zu geben.

WICKED%20PLAN%20promo%20-%2000d%20Band%20portrait%20&%20instruments%20(Y62A1398)RKE: “Becoming God” wurde 2013 veröffentlicht, “Out Of Fire” 2015(2016). Arbeitet Ihr schon am dritten Album?

Dan: Ja absolut! Ich bin aktuell in einer intensiven Songwriting Phase und arbeite gerade an 4-5 Songs gleichzeitig. Wenn die Ideen kommen muss man sie nehmen und verarbeiten! Und heute bin ich gerade mit den Riffs für zwei Songs fertig geworden, an denen ich in den letzten Wochen gearbeitet habe. Wenn das Gerüst steht, schreibt Natali die Gesangsmelodien und Lyrics. Das heißt wir können die beiden Songs in der nächsten Bandprobe mal anspielen – darauf freue mich!

Ich gebe den Songs immer schon beim Komponieren einen Arbeitstitel, weil ich mit jeder Song-Idee sofort bestimmte Bilder, Emotionen oder Geschichten verbinde. Ich kann die Songs so auch besser auseinander halten. Manchmal übernimmt dann Natali beim Texten eine meiner Ideen, und manchmal erzählt der Song am Schluss eine ganz andere Geschichte. Die Arbeitstitel der beiden Songs, die ich heute fertig geschrieben habe lauten übrigens: „You Rock“ und „Call of the Seven“. Ich bin gespannt, was daraus wird… Smiley

Welche Songs dann tatsächlich auf das nächste Album kommen werden wir sehen. Das entscheiden wir erst am Schluss, wenn wir genügend Material haben. Ich erwarte, dass die Aufnahmen für das nächste Album Anfang 2018 starten werden.

RKE: Die Alben-Cover sind recht farbenfroh und eigentlich untypisch für den Power Metal, den ihr spielt. Wer hatte die Idee für diese Artworks?

WICKED%20PLAN%20promo%20-%2001a%20Natali%20vocals%20with%20microphone%20(Y62A8316)Dan: Natali und ich wollten nach dem letzten größeren Umbau der Band ein neues, stärkeres Logo. Drachen haben uns schon immer fasziniert. Also sind wir auf die Suche nach starken Drachenbildern gegangen. Nachdem wir unseren Drachen gefunden hatten, hat Manfred Smietana, ein deutscher Grafiker, mit uns das neue WICKED PLAN Dragon Logo kreiert. Manne hat dann auch das Cover mit dem Drachen für das „Out of Fire“ Album gemacht.

RKE: Wie läuft bei Euch das Songwriting ab? Ist Dan alleinige Songwriter, oder bringen sich alle Bandmitglieder ein?

Dan: Es läuft normalerweise so, dass ich die Riffs ohne Gesangsmelodien komponiere und schon mal grob aufnehme, um den anderen einen Eindruck vermitteln zu können, wohin es mit dem Song groove-mäßig gehen soll. Danach besprechen Natali und ich mögliche Arrangements, und Natali schreibt die Lyrics und Gesangsmelodien. Dann beginnen wir, die Songs in den Bandproben zu spielen, bis die Riffs einen soliden, druckvollen Boden legen für die Vocals.

RKE: Natali, auf den Alben klingt Deine Stimme extrem kraftvoll. Machst Du besondere Stimmübungen, damit Du mit dieser Power ein ganzes Konzert oder sogar eine Tournee durchhältst.

Natali: Ich mache seit meinem Gesangsstudium fast täglich Gesangsübungen, die mir meine damaligen Gesangslehrer gezeigt haben. Natürlich hab ich in der Zwischenzeit zahlreiche eigene Übungen kreiert, aber die damaligen Basisübungen bilden WICKED%20PLAN%20captured%20on%20stage%20Z7%202016-09-03%2011immer noch das Fundament. Mit der richtigen Technik ist es in der Regel kein Problem, über längere Zeit mit viel Power zu singen. Natürlich ohne Rauchen und Alkohol Zwinkerndes Smiley

RKE: Aus der Schweiz kommt eine Vielzahl großartiger Bands. Wie sieht es mit der Rock- und Metal-Szene bei Euch aus? Haben kleinere Bands genügend Möglichkeiten live aufzutreten?

Natali: In der Schweiz gibt es nicht so viele Auftrittsmöglichkeiten, da die Szene sehr klein ist. Neuerdings hat es ein paar Festivals.

RKE: Nochmals vielen Dank für das Interview. Möchtet Ihr den Fans zum Abschluss noch etwas mitteilen?

Dan: Kommt in ein Konzert und trefft uns nach dem Gig beim Merch Stand! Oder besucht unsere Website www.wickedplan.com oder www.facebook.com/wickedplanband – See you there! Get Wicked!

2 Gedanken zu “Interview mit Wicked Plan

  1. Ich finde euch klasse. Nicht nur als Band,nein auch das Menschliche ist bei euch allen sagenhaft. Liebe euch und wünsche Wicked Plan für die Zukunft die besten Saiten, Trumsticks und die gute Luft für den unglaublich geilen Power die ihr gebt!
    Danke, danke danke Anita Hofer

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s