Kobra and the Lotus – Prevail I

Bewertung: 9/10

709_KATL_RGBKanada ist die Heimat vieler hervorragender Rock- und Metal-Bands – Rush, Bachmann Turner Overdrive, Nickelback, Saga – um nur einige zu nennen. in diesen illustren Kreis reihen sich auch Kobra and the Lotus aus Calgary (Provinz Alberta) nahtlos ein. Im Jahre 2009 gegründet ist von der Ur-Besetzung lediglich die Namensgeberin Kobra Paige übriggeblieben. 0R8A9077Der klassisch ausgebildeten Sängerin mit der blonden Löwenmähne ist es immer wieder gelungen, hervorragende Musiker um sich zu scharen. Im November 2015 startete die Band auf PledgeMusic eine Crowdfunding Kampagne für die Produktion des Doppelalbums “Prevail”. Das selbst gesteckte Ziel wurde weit übererfüllt. Teil 1 des Albums ist fertig gestellt und erschien im Mai diesen Jahres.

Nach kurzem Intro startete der Opener “Gotham” mit druckvollem Schlagzeug und knallenden Gitarren. Man kann sofort hören, dass die Kanadier dieses Mal aber auch Wert auf großartige, zum Teil verspielt wirkende Melodieführung legen. Für mich einer der Höhepunkte des Albums ist das hymnische “You Don’t Know”. 0R8A9081Dass Kobra and the Lotus immer noch richtig losrocken können zeigen Sie bei “Specimen X (The Mortal Chamber)”, “Hell On Earth” oder auch im Instrumentalstück “Check The Phyrg”. Im Kontrast dazu steht die wunderschöne Power-Ballade “Light Me Up”. Mit dem Titelsong “Prevail” erklingt zum Abschluss des Albums noch einmal eine großartige Metal-Hymne.

Kobra And The LotusMit ihrem dritten Album präsentieren sich Kobra and the Lotus sichtlich gereift. Der teilweise gnadenlos vorauspreschende Hochgeschwindigkeits-Metal der Vorgänger-Alben ist einem ausgeklügelten und abwechslungsreichen Songwriting gewichen. Die gesangliche Leistung von Frontfrau Kobra Paige ist über jeden Zweifel erhaben, was man auch von ihren Kollegen der Rhythmus-Fraktion sagen kann. Mit diesem Alben werden die Musiker sicherlich viele neue Fans hinzugewinnen ohne jedoch die alten zu vergraulen. “Prevail I” stellt für mich den bisherigen Höhepunkt des musikalischen Schaffens der Band dar. Ich freue mich jetzt schon auf die Shows im Herbst als Support für Beyond the Black.

KOBRA AND THE LOTUS – You Don’t Know (Official Video): https://youtu.be/YHc-c9hJMrU

Lineup:

Kobra Paige – Vocals
Jasio Kulakowski – Guitars
Brad Kennedy – Bass
Marcus Lee – Drums

Label: Napalm Records

VÖ: 12. Mai 2017

Spieldauer: 45:36

Titelliste:

  • Gotham
  • TriggerPulse
  • You Don’t Know
  • Specimen X (The Mortal Chamber)
  • Light Me Up
  • Manifest Destiny
  • Victim
  • Check The Phyrg
  • Hell On Earth
  • Prevail

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s