Wheels Of Steel 20th Anniversary

Ort: Logo Hamburg
Datum: 26. August 2017

Wheels Of SteelNach einem Konzert von Saxon in der Großen Freiheit 36 im Jahr 1997 trafen sich Hamburger Musiker auf ein Bier. Und auf den Tag genau vor 20 Jahren wurde ihre Idee verwirklicht. Sie gründeten die Band “Wheels Of Steel”, um den Vorreitern der New Wave Of British Heavy Metal (NWOBHM) Tribut zu zollen. Und wir wissen ja, wie langlebig solche Stammtisch-Projekte sind, man denke hier nur an Dockerrock, die ein Jahr zuvor gegründet wurden. Und das zwanzigste Jubiläum sollte gebührend gefeiert Wheels Of Steelwerden, mit einer mehr als zweistündigen Show im Hamburger Traditions-Club Logo. Zuletzt hatte ich die Band im April diesen Jahres im Monkeys Music Club in Hamburg-Altona gesehen. Die Bilder des Abends gibt es auf Flickr.

Mit dem Doppelschlag “Metalhead” und “747 (Strangers In The Night)” startete die Band furios in den Abend. Wheels Of SteelUnd danach folgte ein Best Of von Saxon-Hits aus der Zeit vor der Jahrtausendwende. Songs wie “Rock ‘n’ Roll Gypsie”, “Crusader” oder auch “The Eagle Has Landed” standen auf dem Programm. Und Wheels Of Steel hatten sich für diesen Abend auch Gäste eingeladen. Bei einigen Songs standen drei ehemalige Mitglieder mit auf der Bühne. Mit “Heavy Metal Thunder” und “Princess Of The Night” endete die Show. Aber die Fans forderten vehement nach einer Zugabe. Und die bekamen sie dann auch, mit “Denim And Leather” und natürlich auch Wheels Of Steelmit “Wheels Of Steel”, nach dem sich die Band benannt hat. Zum Abschluss standen alle Musiker gemeinsam auf der Bühne.

Die zweieinhalbstündige Zeitreise in die 80er und 90er endete kurz nach dreiundzwanzig Uhr. Mit viel Spielfreude und hohem musikalischen Können präsentierten Wheels Of Steels Hits, die die Briten Saxon zu einer Musik-Legende gemacht haben.

Lineup:

Wheels Of SteelUdo Bethke – Lead Vocals
Wolfgang Tewes – Guitar
Hanjo Gehrke – Guitar
Jan Bünning – Bass
Christian Stamer – Drums
Conny Bethke – Backing Vocals

Gäste:

Pribadi (Adi) Soerjatin – Gitarre
Stephan (Lep) Lepinat – Drums
Carsten Meyer – Bass

Setlist:

  • Metalhead
  • 747 (Strangers In The Night)
  • Power And The Glory
  • Motorcyle Man
  • Solid Ball Of Rock
  • Wheels Of SteelRock ‘n’ Roll Gypsie
  • Crusader
  • And The Bands Played On
  • Ministry Of Fools
  • Dogs Of War
  • Forever Free
  • Ride Like The Wind
  • Requiem (We Will Remember)
  • Strong Arm Of The Law
  • The Eagle Has Landed
  • 20,000 Feet
  • Dallas 1 PM
  • Can’t Stop Rockin’
  • Heavy Metal Thunder
  • Princess Of The Night

Zugabe:

  • Denim And Leather
  • Wheels Of Steel

 Wheels Of Steel Wheels Of Steel Wheels Of Steel

Wheels Of Steel Wheels Of Steel Wheels Of Steel

Wheels Of Steel Wheels Of Steel Wheels Of Steel

Wheels Of Steel Wheels Of Steel Wheels Of Steel

Wheels Of Steel Wheels Of Steel Wheels Of Steel

Wheels Of Steel Wheels Of Steel Wheels Of Steel

Wheels Of Steel Wheels Of Steel Wheels Of Steel

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s